Zum Inhalt springen

Geschiebesammler Mülenen

An der Gemeindeversammlung vom 2. Juni 2017 haben die Stimmberechtigten ein Projekt für den Hochwasserschutz in Mülenen befunden und einen Kredit von brutto Fr. 5‘585‘000.00, netto Fr. 385‘000.00 genehmigt.

Nach dem Unwetter von August 2005 kam aus der Bevölkerung von Mülenen der Wunsch nach mehr Sicherheit. Nach etlichen Abklärungen über Massnahmen und Finanzierungsunterstützungen von Bund und Kanton stellte sich heraus, dass es Beiträge nur gibt, wenn ein Bauwerk erstellt wird, das einem dreihundertjährigen Hochwasser standhalten kann. Folglich wurde beschlossen, einen entsprechenden Geschiebesammler zu erstellen.

Geplant ist es, oberhalb der „Schützeweid“ den neuen Geschiebesammler mit einem Rückhaltevolumen von 42‘000 m3 zu erstellen. Oberhalb des Geschiebesammlers ist ein zusätzlicher Rückhalt für Schwemmholz vorgesehen. Diverse lokale Erhöungen des Flussufers sowie der Ufermauern stellen die nötige Abflusskapazität sicher. Damit die Strassenbrücke zur Niesenbahn den Wassermassen standhalten kann, wird diese zudem komplett neu erstellt.

Weitere Informationen zu den Kosten, Kostenträgern und Zeitplan finden Sie auch im Aeschi-Info 02/2017.